Was ist GfA-NEXT?

Wir verstehen uns als Stimme des Nachwuchses und möchten damit den Anforderungen und Bedürfnissen junger Mitglieder ein stärkeres Gewicht innerhalb der GfA verleihen.

Die Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA) hat das Ziel gerade für junge Mitglieder attraktiv zu sein. Zu diesem Zweck wurde die Initiative GfA-NEXT ins Leben gerufen und drei NachwuchswissenschaftlerInnen als Delegierte benannt. Dabei steht die enge Zusammenarbeit mit dem Vorstand und den jungen Mitgliedern im Vordergrund. Der Einstieg und die Orientierung innerhalb der GfA soll leicht und unkompliziert erfolgen.

Was bietet GfA-NEXT an?

Eine Mitgliedschaft in der GfA lohnt sich besonders für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Praktikerinnen und Praktiker.

Neben einem reduzierten Tagungsbeitrag (2x pro Jahr), der Zeitschrift für Arbeitswissenschaft und aktuellen Stellenausschreibungen gibt es spezielle Angebote, die zur beruflichen Qualifikation und persönlichen Weiterentwicklung sowie zur Vernetzung innerhalb der GfA beitragen.

Wer wird sind:

Wir stehen jungen Mitgliedern in der GfA als Ansprechpartner zur Verfügung.

Folgende Personen sind als Delegierte benannt:

GfA-NEXT Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Benjamin Illmann

Dipl.-Ing. Benjamin Illmann

Dipl.-Psych. Paticia Rosen

Dipl.-Psych. Paticia Rosen

Dr. Britta Kirchhoff

Dr. Britta Kirchhoff

GfA-NEXT stellt sich vor (Video)

nach oben nach oben
Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V.
Geschäftsstelle der GfA e.V.
Alte Heerstraße 111 • 53757 Sankt Augustin
Telefon: 0049 (0) 30 1300-13003



www.gesellschaft-fuer-arbeitswissenschaft.de

Die GfA hat ihren Sitz im
Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA)
www.dguv.de/ifa
GfA-Titelbilder